Dienstleistung zur Prüfung der Eignung von Materialien und deren Lebensdauer

Sie möchten noch mehr Informationen?

Wir sind Ihnen gerne behilflich!

Sie erreichen uns
unter der Rufnummer

+49-2166-1898-500

Sie können uns auch gerne eine E-Mail senden.
  • Datenblatt SSP-04
  • Datenblatt H3P

Fazit

Stick-Slip Messungen liefern Hinweise auf kritische Materialkombinationen und den Einfluss von Drittstoffen, die die objektive Qualität des Produktes durch Abrieb und Verschleiß schmälern. Außerdem mindern diese Effekte durch unerwünschte Geräusche auch die subjektive Qualität eines Produktes.

Nutzen

  • Kürzere Entwicklungszeiten
  • Schnellere Produkteinführung
  • Steigerung der Produktqualität
  • Vermeidung von Rückrufen
  • Senkung von Garantiekosten

Anwendungsgebiete SSP-04

  • Bewertung jeglicher Materialkombinationen auf potentielle Knarzgeräusche
  • Messung des elastisch-plastisches Verhaltens von Bauteilen (z.B. Dichtungen)
  • Simulation einer Fahrleistung von z. B. 100.000 km zur Bestimmung des Abriebverhaltens von Beschichtungen oder Oberflächen.

Für die Automobilbranche wurde ein spezielles Lebensdauerprofil erstellt, welches mit den gefahrenen Kilometern auf der Straße korreliert. Dabei wurden verschiedene Straßenprofile, wie Autobahn, Landstraße, Ortschaft, usw… berücksichtigt und dann zu einem Profil zusammengeführt. Dadurch lassen sich innerhalb von 20 Stunden 100.000 gefahrene Kilometer simulieren. Zusätzlich lässt sich die Prüfung der Lebensdauer mit verschiedenen klimatischen Bedingungen überlagern.

Anwendungsgebiete H3P

  • Untersuchung von Materialpaarungen unter dem Einfluss von Drittstoffen wie z.B. Öl, Fette, Schmutz und Schmierstoffen
  • Die Wirksamkeit von Gleit– und Schmiermitteln zwischen einer Materialpaarung kann mit der Verwendung eines speziell integrierten Abrasionsmodus geprüft werden.
  • Messung des Einflusses von Stäuben bei Dichtungen gegen lackiertes Blech oder Glas.

Das Auftreten von Stick-Slip Phänomenen beim Einsatz bestimmter Materialien, lässt sich entweder auf inkompatible Materialkombinationen oder den Einfluss von Drittstoffen zurückführen. ZIEGLER -Instruments kann mit seinen Stick-Slip Prüfstanden SSP-04 und H3P Vorhersagen auf mögliche Stick-Slip Effekte und die damit verbundenen Knarzprobleme treffen.

Die Auswahl eines geeigneten Materials bzw. einer geeigneten Materialkombination verhindert die Entstehung von Störgeräuschen durch Stick-Slip und damit letztendlich Reklamationen von Kunden. Durch die langjährige – und durch zahlreiche Forschungsprojekte vertiefte – Erfahrung, verfügt die ZIEGLER-Instruments über ein hohes Maß an speziellem Wissen rund um das Thema Materialpaarungen und den Einfluss von Drittstoffen.

Dieses Wissen machen wir unseren Kunden als Dienstleistung zugänglich, indem wir mit unseren selbst entwickelten Prüfständen Stick-Slip-Untersuchungen durchführen. Wir liefern aber nicht nur Messergebnisse sondern geben auch, auf unserer Expertise beruhende Lösungsvorschläge zur Vermeidung von Stick-Slip Effekten.

Da in der heutigen Zeit Produkte nicht nur bei der Auslieferung, sondern auch noch nach einigen Nutzungsjahren einwandfrei sein sollen, spielt das Thema Lebensdauer eine immer größere Rolle. Daher haben wir eine spezielle Lebensdauerprüfung entwickelt, welche es erlaubt 100.000 gefahrene Kilometer auf dem Prüfstand zu simulieren.